Führerscheininfos zum Mitführen von Anhängern:

Ab dem 01. Januar 1999 wurde das neue EU- Führerscheinrecht eingeführt.

Führerscheinklasse B

Mit dieser Klasse dürfen Sie die folgenden Fahrzeuge/Gespanne fahren:

  • KFZ  + Anhänger mit max. 3,5 t zul. Gesamtgewicht (zul. Gesamtgew. Anhänger und PKW zusammen!!!!)

  • Hier die Neuregelung vom 19.01.2013: (siehe unter Anhänger)

http://www.adac.de/_mmm/pdf/EU-F%C3%BChrerschein%202013_159991.pdf

 

Führerscheinklasse BE

Seit dem 1.1.1999 benötigen Sie diese spezielle Führerscheinklasse, wenn Sie hinter einem KFZ der Klasse B einen der folgenden Anhänger betreiben wollen:

 

  • Anhänger mit über 750 kg zulässigem Gesamtgewicht, wenn dessen zulässiges Gesamtgewicht höher ist, als das Leergewicht des Zugfahrzeuges.

  • Anhänger mit über 750 kg zulässigem Gesamtgewicht, wenn die Summe der zulässigen Gesamtmassen von Anhänger und Zugfahrzeug größer ist als 3,5t 

Sonn- und Feiertagsfahrverbot

In der Bundesrepublik Deutschland gilt seit dem 1. Mai 1956 an Sonn- und Feiertagen in der Zeit von 0 bis 22 Uhr ein Fahrverbot für Lastkraftwagen über 7,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse sowie für alle Lkw ungeachtet ihrer zulässigen Gesamtmasse, die einen Anhänger mit sich führen. Soweit ein Tag nicht im gesamten Bundesgebiet gesetzlicher Feiertag ist, gilt das Verbot nur in den Bundesländern, in denen der Tag gesetzlicher Feiertag ist (siehe §30 Abs. 4 StVO). Das Verbot gilt nicht für reine Zugmaschinen oder Sattelzugmaschinen, die keine Ladung aufnehmen können und keinen Auflieger oder Anhänger mit sich führen. Das Verbot ist in § 30 Abs. 3 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) geregelt.

  • Das heißt, wenn Sie für das Wochenende die Kombi Sprinter (LKW) + Anhänger mieten, dürfen Sie damit Sonntags nicht fahren. Ihre Fahrt kann ansonsten von den zuständigen Sicherheitsbehörden (Polizei) an diesen Tag beendet werden und Sie dürfen dann erst wieder ab 22.00 Uhr weiterfahren.  

Führerscheinklasse " B " 

Mit dieser Klasse dürfen Sie die folgenden Gespanne fahren: 
• KFZ mit max 3,5 t zGG + Anhänger mit max 750 kg zGG. 
• KFZ mit max 3,5 t zGG + Anhänger über 750 kg zGG, wenn die Summe der zulässigen Gesamtmassen von Anhänger und Zugfahrzeug nicht größer ist als 3,5t. 

Führerscheinklasse " BE " 

• Alle Zugfahrzeuge mit einem maximalen zulässigen Gesamtgewicht von 3,5t und beliebige Anhänger, die vom Zugfahrzeug gezogen werden dürfen. Dabei spielt auch die Achsenzahl und die Achsanordnung keine Rolle. 

Alter Führerschein " Klasse 3 " 

• Mit der "alten" Klasse 3 dürfen Sie Zugfahrzeuge mit max 7,5 t zGG + 1-achsige/Tandemanhänger fahren. Das zul. GG des Gespanns darf dabei auf jeden Fall 12 t GG, unter Umständen auch noch mehr betragen. 
• Um Drehschemel Anhänger ziehen zu dürfen muss der 3er Führerschein einfach auf den EU-Führerschein der Klasse C1E umgeschrieben werden. 

Neuregelung zum 1.1.2013 Führerschein B + Code 96 
Zusätzlich zum BE-Führerschein gibt es ab den 1.1.2013 den B-Führerschein mit dem Zusatzeintrag Code96. 
Der Code 96 wir durch die Führerscheinstelle nach Nachweis einer entsprechenden Fahrschulausbildung eingetragen. 

Mit dem B+Code 96 dürfen Sie fahren: 

Zugfahrzeuge bis 3,5 t zGG + Anhänger, wenn das zul.Ges.Gew. des Gespanns nicht über 4,25 t zGG beträgt. 

Vorgehensweise zur Erlangung von Code96 
1. Anmelden zur Schulung in einer Fahrschule. Die Schulung besteht aus mind. 2,5 Stunden Theorie und mind. 3,5 Stunden Praxis plus eine Stunde sonstige Inhalte. 
2. Die Fahrschule stellt dann eine entsprechende Bescheinigung aus. 
3. Diese Bescheinigung legen Sie beim Straßenverkehrsamt vor und lassen sich die Schlüsselzahl 96 in den Führerschein eintragen.